Unser Kurssystem

Unser Ziel ist es, Retrieverbesitzern eine Anleitung für die rassegerechte Erziehung und Ausbildung ihrer Hunde zu geben. Wir wollen helfen, das tägliche Zusammenleben für Mensch und Hund unkompliziert und angenehm zu gestalten. Darauf aufbauend steht die Förderung der natürlichen Arbeitsanlagen der Retriever im Mittelpunkt unserer Bemühungen

Nach diesem Ziel haben wir unser Kurssystem aufgebaut. Die Möglichkeiten, die Ihnen beim RTT angeboten werden entnehmen Sie bitte dem Schema.

Nach dem Welpenkurs beginnen wir mit dem Aufbau des Grundgehorsams im Junghundekurs. Von Anfang an fördern wir den typischen Charakter der Retriever, indem die Elemente des Apportierens mit den Grundkommandos der Unterordnung in Verbindung gebracht werden. Sobald der Grundstein für die Dummyarbeit gelegt ist, bieten wir Ihnen mit unseren Dummykursen die Möglichkeit Ihren Hund optimal nach seinen Anlagen zu fördern. Die angebotenen Leistungsgruppen nehmen Rücksicht auf das individuelle Leistungsniveau der einzelnen Teams. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich speziell auf eine Begleithundeprüfung vorzubereiten.

Sie haben Fragen zu unserem Kursangebot? Vielleicht haben wir ja bereits eine Antwort für Sie: FAQ

Finden Sie auch hier keine Antwort, dann können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Welpenkurs

Für Welpen aller Rassen ab der 8. Lebenswoche:

Spielen – nein, danke !??? – Welpenkurs beim RTT

Bei Ihnen ist ein kleiner Welpe bereits eingezogen oder wird demnächst erwartet? Dann ist es höchste Eisenbahn, sich nach einem Welpenkurs für das neue Familienmitglied umzusehen.

Auch wenn wir den „Retriever“ schon im Vereinsnamen haben, freuen wir uns auch über Vertreter anderer Rassen in unseren Welpenkursen. So können die Jüngsten schon mal anfangen, „Fremdsprachen“ zu lernen, denn jede Hunderasse hat ihre besonderen Eigenschaften und je früher man sich kennen lernt, umso besser für alle Hundebegegnungen in der Zukunft.

Wofür steht der RTT?

Auch ein Welpe kann schon viel erlernen, was Ihnen später zu Gute kommt. Daher beinhaltet der Welpenkurs beim RTT – natürlich in kleinen Trainingseinheiten unter Berücksichtigung der noch sehr kurzen Aufmerksamkeitsspanne der jungen Hunde – die folgenden Elemente:

  • Grundkommandos wie Sitz, Bleib und Hier
  • Leinenführigkeit und die ersten Schritte in der Freifolge
  • „Geräteparcours“ – z.B. Wippe, Wackelbrett, Bällebad, Tunnel, Brücke etc.
  • „Auswärtsseminare“ – ein Besuch in einer nahen Stadt mit den vielfältigen Herausforderungen für einen kleinen Welpen in der großen, weiten Welt.

Das hört sich erstmal viel „disziplinierter“ an, als es ist, alle Übungen werden spielerisch und welpengerecht vermittelt. An erster Stelle in dieser wichtigen Zeit steht der Aufbau bzw. die Festigung der Bindung zwischen Hundeführer und Hund, d.h. alle Übungen im Welpenkurs sind darauf ausgerichtet, dass Hund und Mensch zusammen arbeiten. Ihr Welpe hat die ersten 8 Wochen viel Zeit damit verbracht, mit seinen Wurfgeschwistern zu spielen, das kann er nun richtig gut. Lächelnd

Nun ist Ihre Zeit gekommen - nutzen Sie die nächsten 8 bis 10 Wochen dazu, Ihren Welpe auf sich zu konzentrieren und sich miteinander zu beschäftigen. Nicht der andere Hund auf der Wiese oder im Wald soll für ihn das wichtigste sein, sondern Sie – und wir zeigen Ihnen, mit welchen kleinen Tricks Sie das erreichen können.

Was gibt es nicht beim RTT?

Unkontrollierte Tobestunden mit anderen Welpen, möglicherweise auf Kosten der Gesundheit, weil niemand auf mögliche Gewichts- und Altersunterschiede achtet. Mobbing der Kleineren durch den größten/ältesten/schwersten Welpen auf dem Platz.

Alle Welpenbesitzer möchten sich am liebsten 24/7 über ihre neuen „Familienmitglieder“ austauschen, verständlich. Aber beim RTT gibt es dafür im Anschluss an den Kurs Platz und Zeit, das ausgiebig bei einer Tasse Kaffee zu machen, wenn Ihr Welpe im Auto die vielen neuen Eindrücke schlafend verarbeitet.

Und natürlich dürfen die Welpen beim RTT zwischendurch auch mal miteinander spielen.Lächelnd

Den Abschluss des Kurses bildet die:
 
Welpen - Führer - Team - Beurteilung
Junghundekurs

Der Junghundekurs schließt sich unmittelbar an die Welpengruppe an. Nun beginnt das formale Training für die jungen Hunde. Neben Unterordnungsübungen kommen aber auch die Anfänge der Dummyarbeit nicht zu kurz. Auch ältere Hunde, die bisher noch nicht ausgebildet wurden oder eine "Auffrischung" brauchen, werden hier aufgenommen.

Kursinhalte:

  • Leinenführigkeit mit und ohne Verleitung
  • Freifolge (kurze Strecken, ohne Verleitung)
  • Heranrufen mit Kommando und Pfeife, ohne Verleitung
  • Sitzen auf Kommando und auf Pfeifensignal
  • korrektes „Sitz bei Fuß“
  • Freudiges Platz auf Kommando “ohne Druck“
  • Sitz und Bleib (in Sicht und kurze Zeit)
  • Verbleiben im Auto (auch fremdes Auto, herausspringen nur auf Kommando)
  • Gewöhnung an Schuss (ohne Apportieren)
  • Grundzüge des Apportierens (Bringen von Dummies und erste Schritte Voranschicken)

Der Junghundekurs endet mit dem:

Junior Team Test
Dummy Einsteiger Kurs

Der Dummy Einsteiger Kurs ist sowohl eine Vorbereitung für den Aufbau zum Begleithund, als auch für den direkten Einstieg in die Dummykurse.

Kursinhalte:

  • Ausbau des Apportierens:
    • Voranschicken (erste Geländeübergänge, verschiedene Ausgangspositionen mit gleichem Ziel)
    • Suchen eines Dummies
    • Markierung
    • Markierung mit anschließendem Voranschicken auf die gleiche Stelle
    • Apportieren mit Schuss
  • Leinenführigkeit mit verschiedenen Tempi und Wendungen sowie Ausbau der Verleitungen
  • Frei bei Fuß, längere Strecke und mit Verleitungen
  • Sitz auf Entfernung
  • Freudiges Platz (kurze Zeit und in Sicht)
  • Heranrufen unter Ablenkung

Der Dummy Einsteiger Kurs endet mit dem

Dummy Einsteiger Test
Dummykurse

Lerninhalte der Dummykurse:

Unsere Dummykurse sind in Anfänger-, Fortgeschrittene- und Leistungs(Open)gruppen aufgeteilt. In allen Gruppen werden insbesondere folgende Themen der Dummyarbeit behandelt:

  • Trainingsaufbau
  • Steadiness
  • Verlorensuche
  • Memory
  • Markierung
  • Hindernisse überwinden
  • Einweisen
  • Übungskombinationen
Dummyprüfungen
Begleithundeausbildung

Wie bieten keine speziellen Begleithundekurse an. Vielmehr sind die notwendigen Lerninhalte in unserer Grundausbildung über den Junghundekurs, Dummy Einsteiger Kurs bis hin zu den Dummykursen enthalten.

Auf unserem Vereinsgelände bieten wir die Begleithundeprüfung des DSV (BH VT) an. Zur konkreten Vorbereitung auf die Prüfung führen wir i.d.R. spezielle Workshops durch.

Die BH VT umfasst folgende Prüfungsinhalte:

  • Leinenführigkeit
  • Freifolge
  • Sitz aus der Bewegung (ggf. mit Halt)
  • Platz aus der Bewegung (ggf. mit Halt)
  • Ablegen unter Ablenkung

Darüber hinaus besteht die BH VT zusätzlich aus einem Verkehrsteil.